HOTLINE zur Flüchtlingshilfe in Bonn

AKTION NEUE NACHBARN Mo-Fr 14:00-16:00 T 0228 108 333

Menschenkette für Geflüchtete

4. Oktober 2016; Sebastian Eckert

Fotos ►

 

BONN. Eine Menschenkette am Tag des Flüchtlings: In Endenich wurde am Freitag, 30. September 2016, ein Zeichen gesetzt. Passanten, die mit Hunden unterwegs waren, und Menschen, die eigentlich nur zum Einkauf wollten, reihten sich spontan ein und machten mit.

 

Um 17.30 Uhr reichte die Kette von der evangelischen Kirche Trinitatis bis zur katholischen Kirche. Dann läuteten die Glocken beider Kirchen, während die Menge eine Schweigeminute einlegte. "Das ging unter die Haut", entfuhr es einer Teilnehmerin, die kurzentschlossen mitgemacht hatte.

 

Der Verkehr stand still. Der Busverkehr hielt kurz an, die Businsassen beobachteten die Aktion mit Interesse. Im Anschluss gab es einen kleinen Umtrunk im Hof des  Paulusheim mit vielen Geflüchteten und Bonner Bürgern. Livemusik sorgte für gute Stimmung. Die Teilnehmer waren zufrieden über die gelungene Aktion.

 

Zu der Menschenkette am Tag des Flüchtlings hatte der ökumenische Arbeitskreis Asyl und Zuflucht in Endenich, in Zusammenarbeit mit der Amnesty International Ortsgruppe Endenich eingeladen, die die Veranstaltung organisierten.

 

 

Zurück