HOTLINE zur Flüchtlingshilfe in Bonn

AKTION NEUE NACHBARN Mo-Fr 14:00-16:00 T 0228 108 333

Sommerschule mit 60 Flüchtlingskindern

Stadtdekanat Bonn und Erzbistum Köln unterstützen Projekt von "abenteuer lernen e.V." - Jürgen Nimptsch engagierte sich für Kinder
4. August 2017; Sebastian Eckert

BONN. Gelebte Integration für Flüchtlingskinder: Zwei Wochen lang nahmen rund 60 junge Geflüchtete in Bonn an der Sommerschule des Projekts "abenteuer lernen e.V." teil. Unterstützt durch "Bonns Fünfte" konnten die Kinder Deutsch lernen, Kontakte knüpfen und spielend die Stadt erkunden.

 

Die Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren wurden dabei spielerisch an das systematische Lernen herangeführt. Ihre Betreuer, Schüler von "Bonns Fünfter" und Studierenden der Universität Bonn, wurden mit der Lebenswelt der Flüchtlinge bekannt gemacht. Sie wurden durch Pädagogen angeleitet. Ein Ziel war auch die Ermöglichung von Lernpatenschaften.

 

Das Projekt wird von der Stadt Bonn, der "Bürgerstiftung Bonn" und der Volksbank Bonn-Rhein-Sieg unterstützt. Dank der Unterstützung durch das Stadtdekanat Bonn und das Erzbistum Köln konnten die teils weit im Stadtgebiet verstreiten Kinder zur Schule gebracht werden. Die Aufgabe des Fahrers in den zwei Wochen übernahm unter anderem Alt-Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch.

 

Die Sommerschule dauerte vom 17 Juli bis 3. August 2017.

Zurück