Fastenzeit für Paare: Sieben Wochen miteinander erleben

WhatsApp- und Brief-Aktion des Erzbistum Kölns
13. Februar 2018; Reinhard Sentis (presse@katholisch-bonn.de)

BONN. Eine besondere Fastenzeit für Paare startet an Valentinstag, der in diesem Jahr am Valentinstag ist. „Sieben Wochen miteinander“ – so heißt eine Aktion des Erzbistum Köln für Paare in der Fastenzeit. Durch acht Briefe werden Paare eingeladen, miteinander über verschiedene Themen zu sprechen.

 

Die Briefe werden postalisch zugesendet. Alternativ kann man sie über WhatsApp abonnieren oder auf der Webseite „7Wochenmiteinander.de“ herunterladen. Getragen wird die Aktion des Erzbistums Köln in Bonn durch die Ehepastoral und Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Interessierte Paare können sich für die Zusendung der Briefe (Post oder WhatsApp) anmelden unter ehe-familie@erzbistum-koeln.de.

Ob Frischverheiratete oder Goldpaare – die Aktion soll allen gleichermaßen die Chance bieten, wieder einmal richtig miteinander ins Gespräch zu kommen. Denn viele Paare sprechen über Alltägliches und organisieren viel – der gemeinsame inhaltliche Austausch komme aber leider bei ihnen oftmals zu kurz.

  

Valentinstag

 

Der Valentinstag erinnert an den Heiligen Valentin, Bischof und Märtyrer der frühen Kirche. Valentin wurde als der Patron der Liebenden verehrt; er soll Liebende auch entgegen gesetzlicher Vorschriften und gesellschaftlicher Ansichten gesegnet haben. Für ihn war die Liebe das Entscheidende und für diese Liebe erbat er Gottes Segen und Beistand. Die Kirche in Bonn möchte den Tag, an dem diese Liebe zwischen Menschen im Mittelpunkt steht, mit allen interessierten Paaren in Bonn feiern.

Zurück