"Höchstpersönlich" - Christliche Profile in Bonn

WDR-Moderatorin Gisela Steinhauer im Gespräch mit prominenten Bonner Christen
6. April 2017; Sebastian Eckert

BONN. Was macht den Charakter unserer Stadt aus? Ihre landschaftlich bezaubernde Lage am Rhein? Ihre wechselvolle Geschichte vom Römerlager bis zur UNO-Stadt? Ihre Baudenkmäler? Ihr Ruf als Beethoven-Stadt?

 

Im Jahr des Reformationsjubiläums möchte die evangelische und katholische Kirche in Bonn Menschen, die in der Stadt leben und arbeiten, vorstellen, höchstpersönlich im Blick auf das je eigene christliche Profil. Welche Prägungen gab es? Welche Geschichte hat die eigene Religiosität durchlaufen? Wo gab es Brüche und Umbrüche?

 

Im Gespräch mit der WDR-Journalistin und Rundfunkmoderatorin Gisela Steinhauer („Montalk“, „Sonntagsfragen“, „Tischgespräche) sollen die Umrisse Bonns als einer Stadt erkennbar werden, die nicht nur eine christliche Geschichte, sondern auch eine vielfältige religiöse Gegenwart hat.

 

 „Höchstpersönlich“ ist eine ökumenische Gesprächsreihe anlässlich des 500 jährigen Reformationsgedenken. Sie beginnt am 25. April 2017.

 

Alle Gespräche finden im Münster-Carré (Gangolfstraße 14, 53111 Bonn) statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

 

Die Gäste

Dienstag, 25. April 2017, 19.30 Uhr
Glücksforscherin Maike van den Boom


Dienstag, 16. Mai 2017, 19.30 Uhr
Oberbürgermeister Ashok Sridharan


Mittwoch, 28. Juni 2017, 19.30 Uhr
Schauspiel-Direktorin Nicola Bramkamp

 

Montag, 03. Juli 2017, 19.30 Uhr
Unirektor Prof. Dr. Michael Hoch

 

Montag, 4. September 2017, 19.30 Uhr     
Sängerin Stefania Adomeit

 

Dienstag, 10. Oktober 2017, 19.30 Uhr      
Eddi Hüneke (ehemals Wise Guys)

 

Anfahrt

Informationen zur Anfahrt finden Sie auf bonner-muenster.de/besucher/weg

Anreisende via Bahn nutzen die Haltestelle „Hauptbahnhof“.

Autofahrer können die nahegelegenen Parkgaragen an der Münsterplatzgarage, Friedensplatzgarage, Bahnhofsgarage sowie auch die Garage im Stadthaus nutzen. Bitte beachten Sie, dass die Zufahrt zur Münsterplatzgarage über die Budapesterstraße am Cityring möglich ist. Die Marktgarage ist aktuell geschlossen.

 

Das Bonner Münster liegt zentral in der Bonner Fußgängerzone.

Zurück