Schließung des Münsters, Pfarrer Joachim Gerhardt

23. Juli 2017; Joachim Gerhardt

Ansprache von Pfarrer Joachim Gerhardt vom Evangelischen Kirchenkreis Bonn in (Vertretung für Superintendet Eckart Wüster) anlässlich der Schließung des Bonner Münsters am 23. Juli 2017 am Bonner Münster. – Manuskript. Es gilt das gesprochene Wort.

 

Gottes Segen für die kommenden Jahre und willkommen in der Schlosskirche! Der Auszug aus dem Bonner Münster für die nächste Zeit ist ein einschneidendes Ereignis für unsere Stadt. Das Münster ist die Keimzelle christlichen Lebens in Bonn, und die ersten 1500 Jahre vor der Reformation verbinden uns katholische und evangelische Christen ohnehin.

 

Mit dem Auszug heute sagen wir auch: Herzlich willkommen in der Schlosskirche im Hauptgebäude der Bonner Universität! Es ist ein starkes Zeichen, dass die Münsterpfarre und die vielen Menschen, die ihr verbunden sind, nun jeden Sonntagabend ihre Messe in der ersten öffentlichen evangelischen Gemeindekirche von Bonn feiert. Und zwar in doppelter Hinsicht:

 

Erstens als Ausdruck des so vertrauensvollen Miteinanders unserer Kirchen in Bonn und der Region. Und zweitens als Ausdruck dafür, dass wir gemeinsam Verantwortung für unsere Stadt und ihre Menschen tragen wollen und das auch tun. Möge die Schlosskirche auch für Sie ein geistvoller Gottesdienstraum sein.

 

Wir wünschen Gottes Segen für die kommenden Jahre und wissen uns unseren katholischen Mitbrüdern und -schwestern nun auch räumlich noch näher verbunden denn je.

Zurück