Tannenbusch in der Bonner Stadtkrippe

Schwester Pia Bender P.I.J. über ihre Arbeit in sozial schwierigem Umfeld im Bonner Norden ? Was heißt es, anderen etwas zu gönnen? - Gespräche an der neuen Stadtkrippe
5. Dezember 2017; Sebastian Eckert


BONN. „Weihnachten, das gönn‘ ich dir. Gott.“ Das Motto der Weihnachtszeit in der Bonner City wird auch in der neuen Stadtkrippe im Bonner Münster thematisiert. Gönnen spielt auch eine zentrale Rolle im Leben dreier Bonner Ordensschwestern der Kongregation der Schwestern vom armen Kinde Jesus (P.I.J.), die sich in Tannenbusch für die Bevölkerung einsetzen.


Am 5. Dezember 2017 um 19.00 Uhr bietet Schwester Pia Bender P.I.J. Besuchern Einblicke über ihre Arbeit im Bonner Norden. Erläutert wird, was das Gönnen für das alltägliches Leben und Wirken einer Ordensschwester in einem Stadtteil mit großer kultureller, religiöser und sozialer Vielfalt. Im Gespräch mit Citypastoralleiter Sebastian Stiewe berichtet sie vor der Stadtkrippe über ihre Erfahrungen und was es bedeutet, anderen etwas zu gönnen.


Einlass ist ab 18.45 Uhr über die Bonner Münster-Information (Gangolfstraße 14, 53111 Bonn).

Zurück