Stabsstelle Kommunikation

Stadtdekanat Bonn Gerhard-von-Are-Straße 5 53111 Bonn T 0228 98588 42 presse@katholisch-bonn.de

Du bist ein König

Bei Prinzessinnen und Königen denkt jeder an Glamour und Glitzer. Doch beim Christkönigsfest geht es um viel mehr, meint Stadtdechant Msgr. Wilfried Schumacher
Christus in der Haltung eines Königs, Apsismosaik im Bonner Münster

Wir feiern heute das Christkönigsfest. - "König", mit dem Wort kann jeder etwas anfangen. Die meisten denken dabei an Glitzer und Glamour, an Krone und Prunk. Ganz anders dagegen bei Christus, unserem König. Sein Thron ist das Kreuz, seine Krone besteht aus Dornen. In der Taufe hat er uns allen zu Königen gemacht.

 

Die Königsskulpturen des Diakons und Künstlers Ralf Knoblauch, der als Diakon in sozialen Brennpunkten arbeitet, setzen jedem Menschen eine Krone auf und behaupten:

 

"Du bist ein königlicher Mensch“.

Wir sind königliche Menschen. Königsskulptur im von Ralf Knoblauch

Dies sich am Ende des Kirchenjahres noch einmal sagen zu lassen, als Schlussakkord, als Zusammenfassung, als Quintessenz unseres Glaubens und Feierns...  Das macht dieses Fest zu einem besonderen Feiertag: DU BIST EIN KÖNIGLICHER MENSCH.

 

Msgr. Wilfried Schumacher

Stadtdechant, Bonn

 

>>> CHRISTKÖNIG - Video bei YouTube

Diakon Ralf Knolblauch mit einer seiner Königsskulpturen

Ralf Knoblauch (*1964, Bottrop) machte zunächst eine Aubildung zum Tischler, bevor er in Bochum Theologie studierte. Danach arbeitete er als Pastoralreferent im Erzbistum Köln, bevor er 2007 er zum Diakon geweiht wurde. Als Seelsorger und Diakon arbeitet er seit dem in der Gemeinde Sankt Thomas Morus und lebt dort auch mit seiner Familie.

 

Zu dieser Zeit hat er seine besondere Beziehung zum Werkstoff Holz wiederentdeckt. In den letzten Jahren entstanden Königsskulpturen. Nähert man sich Ralf Knoblauchs Königen, so scheinen sie schweigend zu sagen: "Rühr mich an!" Man kann fast gar nicht anders, als ihnen über die Köpfe zu streichen (was auch ausdrücklich erwünscht ist!) und die Materialität des Holzes, seine Risse und Unebenheiten zu spüren. - Wir werden an unsere Menschlichkeit erinnert.

 

Diese Könige machen uns zu einem König. Wir werden an unsere eigene Königswürde erinnert, an die jedes Menschen. Wir werden erinnert, dass wir königliche Menschen werden sollen, die füreinander da sind und einander brauchen. Ralf Knoblauch lebt mit seiner Familie im Pfarrhaus von Bonn Lessenich.

 

>>> Mehr Infos unter www.ralfknoblauch.de

Zurück