Karfreitag 2015 im Bonner Münster

Das Leid und der Tod Jesu standen im Mittelpunkt des Gottesdienstes am Karfreitag um 15 Uhr im Bonner Münster. Dabei ging es nicht darum, den toten Jesus zu betrauern, sondern daran zu denken, dass er für alle Menschen gestorben ist, also auch für uns heute. Bei der Verehrung des Gekreuzigten waren die Gläubigen eingeladen, diesen dunklen Teil ihres Lebens Jesus anzuvertrauen und vor das Kreuz zu legen.