KREUZweg

Haltestellen laden zur Meditation ein

Ein neuer Kreuzweg führt während der Fastenzeit durch das Bonner Münster und greift die Symbole des Fastentuchs auf. Dazu gibt es ein Begleitheft mit den entsprechenden Bibelworten und geistlichen Impulsen, die an den "An.Haltestellen Kreuz" zur Meditation und zum Nachdenken einladen. Die Schrifttexte dazu sind einer Modernen Übersetzung des neuen Testamentes entnommen.

 

Jerusalempilger haben den Brauch der Sieben Fußfälle im späten Mittelalter ins Rheinland mitgebracht. An sieben Stationen wurde des Leidensweges Christi betend gedacht. Seit etwa 1600 erweiterte man den Kreuzweg auf 14 Stationen.