Bonner Münster-Information

Gangolfstraße 14 53111 Bonn T 0228 98588 0 information@bonner-muenster.de

Barmherzigkeit verändert

Im im letzten Jahr hat Papst Franziskus ein außerordentliches heiliges Jahr ausgerufen und es unter das Thema BARMHERZIGKEIT gestellt. Damit hat er uns aller herausgefordert:

 

  • Bin ich barmherzig?
  • Spüre ich Barmherzigkeit?
  • Was ist eigentlich Barmherzigkeit?

 

Barmherzigkeit ist nicht nur ein Mitgefühl, nicht nur Mitleid,
sondern eine Hinwendung zum Nächsten, die aus der eigenen Tiefe kommt.

 

Barmherzigkeit ist nicht bloße Humanität,
sondern Abbild der göttlichen Zuwendung zu uns Menschen.

 

„Seid barmherzig, wie auch Euer himmlischer Vater barmherzig ist.“ (Mt 5,38)

 

„Barmherzigkeit, die weiß von keinem Zwang. Sie ist ein Attribut der Gottheit selbst“, heißt es in Shakespeare’s „Der Kaufmann von Venedig”. Barmherzigkeit berechnet nicht. Sie gibt bedingungslos. Verschenkt und beschenkt nicht nur den Empfänger, sondern auch den, der gibt. Sie weitet mein Herz. Meine Ich-Sucht, meine Angst, meine Härte, meine Herzlosigkeit werden aufgesprengt. Barmherzigkeit verändert.

 

Die sieben Wochen der Fastenzeit laden zu dieser Veränderung ein.