Bonner Münster-Information

Gangolfstraße 14 53111 Bonn T 0228 98588 0 information@bonner-muenster.de

Ein "Jubiläum der Barmherzigkeit"

Das Heilige Jahr 2016

Logo zum Heiligen Jahr

 

 

Papst Franziskus hat am 13. März 2015 im Petersdom die Feier eines außerordentlichen Heiligen Jahres angekündigt. Dieses „Jubiläum der Barmherzigkeit“ beginnt mit der Öffnung der Heiligen Pforte im Petersdom am Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens 2015 (8. Dezember 2015) und endet am 20. November 2016 mit dem Christkönigssonntag.

 

In Bonn wird das Heilige Jahr zusammen mit drei für das kirchliche Leben und die Stadtgeschichte bedeutenden Jubiläen gefeiert:

  • 1325. Jahrestag der ersten urkundlichen Erwähnung einer Basilika zu Ehren von Cassius und Florentius, 
  • 850. Jahrestag der "Erhebung ihrer Gebeine der Märtyrer Cassius und Florentius zur Ehre der Altäre",
  • 60. Jahrestag der Erhebung des Bonner Münsters zur Päpstlichen Basilika minor und
  • 50. Jahrestag der offiziellen Bestätigung der Verehrung der heiligen Adelheid von Vilich durch Papst Paul VI.

Bereits Anfang 2015 hat der Papst gesagt: „Das ist die Zeit der Barmherzigkeit. Es ist wichtig, dass die Gläubigen sie leben und in alle Gesellschaftsbereiche hineintragen. Vorwärts!” Die Ankündigung fand am zweiten Jahrestag der Wahl von Papst Franziskus statt, während der Predigt in der Bußfeier im Petersdom.

 

Heilige Pforte der Basilika Santa Maria Maggiore

Die Eröffnung des Heiligen Jahres erfolgt am 50. Jahrestag des Abschlusses des Zweiten Vatikanischen Konzils. Es ist damit zugleich eine Einladung, das mit dem Konzil begonnene Werk fortzuführen. Das Jubiläum findet in dem Zeitrahmen statt, in dem die Lesungen an den Sonntagen des Jahreskreises aus dem Lukasevangelium genommen werden. Der hl. Lukas wird auch der „Evangelist der Barmherzigkeit“ genannt. Der italienische Dichter und Philosoph Dante Alighieri definierte ihn als „scriba mansuetudinis Christi” – als „Übermittler der Sanftmütigkeit Christi“. Bekannt sind aus dem Lukasevangelium die Gleichnisse der Barmherzigkeit wie etwa das Gleichnis vom verlorenen Schaf und von der verlorenen Drachme sowie das Gleichnis vom barmherzigen Vater. (Quelle: dbk.de)

 

Durch die Barmherzige Liebe unseres Gottes
wird uns besuchen das aufstrahlende Licht aus der Höhe (Lukas 1,78)