Heinrich von Bonn

18. Oktober

Seliger Heinrich von Bonn, geboren um 1100 in Bonn (Nordrhein-Westfalen), gestorben 1147 bei Lissabon (Portugal).

Aus einem Kölner Rittergeschlecht stammte Heinrich von Bonn, der 1147 an einem Kreuzzug gegen die Mauren teilnahm. Bei der Belagerung Lissabons fiel er und wurde dort in der Nähe der Kirche Sankt Vinzenz bestattet.

An seinem Grab ereigneten sich später viele Wunder, die eine große Verehrung des Kreuzritters hervorriefen.

Namensbedeutung:
"Heinrich" ist althochdeutsch und heißt "der in seinem Besitztum Mächtige".

Namensableitungen:
Von "Heinrich" lassen sich folgende Namen ableiten: Hein, Heini, Heinke, Heiner, Heino, Heinz, Hajo, Haijo, Heijo, Hejo.