Stabsstelle Kommunikation

Stadtdekanat Bonn Gerhard-von-Are-Straße 5 53111 Bonn T 0228 98588 42 presse@katholisch-bonn.de

Genehmigung für Foto-, Ton- und Video-Aufnahmen

Das Bonner Münster versteht sich als Haus Gottes. Es ist zuerst ein Ort der Begegnung von Gott und Menschen, die sich ausdrückt im persönlichen Gebet und der gemeinschaftlichen Feier. Dazu bedarf es einer Atmosphäre des Privaten, der Geborgenheit und des Schutzes. Eine Rücksicht darauf und eine angemessene Zurückhaltung wie auch die Wahrung der Würde des Ortes sind Aufnahmen wird zum Wohle aller Besucher des Münsters erwartet.

Bonner Münster und Münster-Carré inklusive Kreuzgang sind im juristischen Sinn kein öffentlicher Raum, sondern teilweise zugängliches Privatgelände.

 

Private Aufnahmen

Ton-, Foto- und Video-Aufnahmen im Bonner Münster, im Kreuzgang und im gesamten Münster-Carré einschließlich Münster-Laden sind mit Handgeräten zu rein privaten Zwecken und ohne weiteres Equipment gestattet. Jedwede publizistische und/oder kommerzielle Verwertung und Verbreitung sind nicht gestattet, auch nicht durch Dritte, wofür der/die Aufnehmende Sorge trägt. Aufnahmen dürfen im Normalbetrieb Beter und Führungen nicht behindern oder stören. Akustische Signale der Geräte sind abzuschalten.

Während der regulären Gottesdienste, Konzerte und anderer Veranstaltungen sind Aufnahmen nicht gestattet.

 

Private Aufnahmen bei Eigenfeiern

Bei Eigenfeiern (Taufe, Trauung, Exequien) außerhalb der regulären Gottesdienste dürfen Aufnahmen mit Handgeräten (ohne weiteres Equipment) gemacht werden. Die Personenzahl der Aufnehmenden ist auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Auf Blitz sollte möglichst verzichtet werden. Zusätzliche Beleuchtung ist nicht gestattet (auch nicht am Handgerät). Der Gottesdienst darf durch die Aufnahme nicht gestört, behindert oder unterbrochen werden. Außerdem sind Aufenthalt und Durchqueren in den Bereichen Mittelgang, Altarstufen, Altarbereich, seitliche Aufgänge vor dem Altar untersagt.

 

 

Professionelle Aufnahmen

Professionelle Ton-, Video- und Foto-Aufnahmen bedürfen in jedem Fall der Genehmigung durch die Stabsstelle Kommunikation. Grund und Zweck der Aufnahmen müssen in einem direkten Bezug zum Bonner Münster (Cassius-Stift), der Stadt Bonn und/oder der Katholischen Kirche in Bonn stehen. Dieser Bezug muss bei Verwendung und Veröffentlichung der Materialien immer mit genannt werden. Der Zweck der Verwertung muss zur Genehmigung vorab eingereicht werden.

 

Je nach Aufwand wird eine Gebühr von bis zu EUR 70,00 pro Stunde erhoben. Als kostenfreie Gegenleistung erhält das Bonner Münster (Kirchengemeinde St. Martin) einen Datenträger mit den erstellten Aufnahmen zur Verwertung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Veröffentlichungen seitens des Bonner Münsters und des Stadtdekanates Bonn werden mit dem Hinweis versehen: © Bonner Münster, Aufnahmen: N. N.

 

Das Bonner Münster (Kirchengemeinde St. Martin) übernimmt keine Schäden an Geräten und Ausrüstung unabhängig von den Verursachern. Die an der Aufnahme beteiligten externen Personen haften für durch sie oder ihre Geräte verursachte Schäden an Menschen, dem Bonner Münster, seiner Einrichtung und seinen Objekten.

 

Genehmigungen erteilt ausschließlich die Stabsstelle Kommunikation (presse@katholisch-bonn.de, 0228/98588-42).