Herzenswunsch: 70. Register für die Bonner Münster-Orgel

31. August 2017; Sebastian Eckert (presse@katholisch-bonn.de)

Münster-Organist Markus Karas am Spieltisch der großen Klais-Orgel
 

BONN. Auch durch die anstehende Generalsanierung des Bonner Münsters könnte sich das Klangspektrum der großen Klais-Orgel erweitern. Dies ist jedenfalls der Herzenswunsch der Organisten und Orgelliebhaber. Konkret geht es um die Celesta, die einen glockenähnlichen Klang hat. „Es ist ein ganz besonderes Register. Das sind kleine Klangschalen, die mit einem Hebel angeschlagen werden“, erklärt Münster-Organist Markus Karas.

 

Seit Jahren sammeln Markus Karas und der Musikwissenschaftler Msgr. Professor Dr. Wolfgang Bretschneider mit dem „Verein der Freunde und Förderer der Kirchenmusik am Bonner Münster“ für ein 70. Register. Einige tausend Euro fehlen noch, die in den nächsten beiden Jahren zusammenkommen sollen. „Da sind wir ganz zuversichtlich, dass dies buchstäblich Anklang finden wird und wir Spenden erhalten“, so Bretschneider.

 

Für das 70. Register freut sich der „Verein der Freunde und Förderer der Kirchenmusik am Bonner Münster“ über Spenden. (www.freunde-muenster-musik.de)

 

Spendenkonto:

Kontoinhaber: Freunde Münster-Musik

IBAN: DE90 3708 0040 0227 2702 00                               

BIC: DRESDEFF370 (Commerzbank Bonn)

Verwendungszweck: 70. Orgelregister

 

Zurück