Kirchenvorstand

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben ist die Kirche auf materielle Mittel angewiesen, auf die Kirchensteuer und das örtliche Vermögen der Kirchengemeinden. Dieses Vermögen zu verwalten und zu vermehren, seine Erträge und die Kirchensteuermittel sinnvoll zu verwenden, ist die Aufgabe des Kirchenvorstandes.

 

Er besteht in der Kirchengemeinde St. Martin aus acht Mitgliedern und dem Pfarrer als Vorsitzenden. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Nach drei Jahren scheidet jeweils die Hälfte der Mitglieder aus. Durch die „versetzte“ Amtszeit ist die Kontinuität der Arbeit gewährleistet.

 

Mitglieder des Kirchenvorstands der Kirchengemeinde St. Martin

  • Michael Bogen
  • Martin Clemens
  • Martin Helmer
  • Willibald Kimmlingen
  • Karl-Heinz Morschhaeuser
  • Wilfried Schumacher (Pfarrer)
  • Hermann Simons
  • Hans-Michael Veith